CoPrA Reifenreparaturmaterial

CoPrA Reifenreparaturmaterial

Reifenreparaturmaterial - Reifenreparatur Set

Durch jahrelange Erfahrungen im eigenen Betrieb haben wir unsere hauseigene Erfindung das selbst vulkanisierende Reifenreparaturmaterial zur Nagelstichreparatur weiterentwickelt und möchten Ihnen nun unser neues Reifenreparatursystem vorstellen:
 

CoPrA
Corrosion Protect Active


Das pad. pent. Reifenreparatursystem "CoPrA"  bietet seinem Anwender ein Vielzahl von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Reifenreparatursystemen. Im Folgenden möchten wir Ihnen die Vorteile unseres pad. pent. Reifenreparatursystem "CoPrA" vorstellen.

 

 

1.    100% technische Sicherheit dank “CoPrA"

Das zum Patent angemeldete System umfasst Reparaturkörper, Vulkanisierlösung und Flüssigpflaster für Kalt- und Heißreparaturen und gemeinsam als Reifenreparatur Set in unserem Shop verfügbar. Es führt in der Reparaturstelle vorhandene Feuchtigkeit ab und wandelt vorhandenen Rost in festes, inertes Material um und schützt vor neuem Rost.
Pfropfen und Flüssigpflaster sind 100% selbstvulkanisierend und dank“CoPrA“ antikorrosiv wirkend
Das Flüssigpflaster  versiegelt Innerliner und Reparaturkörper dauerhaft hochgradig reiß- und scherfest im Reifen und Stahlgürtel durch modernste Technologie und längste Erfahrung hiermit.
Dank “CoPrA" ist kein Vorbohren oder Raspeln mehr nötig, dadurch gibt es keine Zerstörung der Trag- und Haltekonstruktion (= Gürtel und Karkasse).
Hingegen bei einem 30° Einstichwinkel zerstört ein 6 mm -Bohrer 12 mm von Gürtel und Karkasse !

Das „CoPrA“ Reifenreparatursystem ist anwendbar für gerade und bis 40º schräge Einstiche. Entgegen anders lautenden Behauptungen kann jeder Nagelstich gemäß Richtline §36 STVZO repariert werden.

 

2.     100% rechtliche Sicherheit

Wir haben selbstverständlich im Vorfeld für die rechtliche Sicherheit gesorgt, damit Sie sorgenfrei mit unserem Reifenreparatursystem „CoPrA“ arbeiten können. So erfüllt unser pad. pent. Reifenreparatursystem „CoPrA“ ohne Einschränkungen bei Radial- und Diagonalschlauchlosreifen alle Vorschriften des  §36 StVZO. Dies wurde ausdrücklich vom TÜV bestätigt.
Natürlich gilt diese rechtliche Sicherheit nur bei korrekter Anwendung, welche Sie gerne hier auf unsere Internetseite nochmal als Video oder als Text aufbereitet nachlesen können.
Das innen aufgebrachte Flüssigpflaster ist der unwiderlegbare Beweis für die vorgeschriebene Demontage

Reifen – und Rädertestcenter des TÜV-Bayern, München:

TÜV-Süddeutschland Plakette

Es erfolgt eine regelmäßige Prüfungen nach:

- ECE R30 für sämtliche PKW - Reifen
- ECE R75 für sämtliche Motorrad und Roller - Reifen
- ECE R54 für sämtliche LLKW - Reifen bis 17,5"
- ECE R54 für sämtliche LKW Reifen
- Dauerlaufprüfung ( in der Regel 100h mit Überlast)
- extensive Hochgeschwindigkeitsprüfung über die ECE-Normen hinaus
- konform §36 StVZO(BMV/StVZO 13/36) durch TÜV bestätigt 

3.    100% wirtschaftlich und vielseitig

Die Reparatur mit dem „CoPrA“- Reifenreparaturmaterial geht dank einfach Handhabung und robuster Metallwerkzeuge einfach und innerhalb von ca. 5 Minuten von der Hand. Des Weiteren ist sie deutlich wirtschaftlicher als ein Neureifenkauf, da es keine Kapitalbindung, keine Lagerkosten gibt und die umständliche und zeitaufwendige Beschaffung entfällt.
Dem Kunden bieten Sie durch die Reparatur mit dem „CoPrA“ Reifenreparatursystem eine äußerst preiswerte und sichere Alternative zum Neureifenkauf, welche dieser sicher begrüßen wird. Auch für Sie besteht der Vorteil von 10,00 – 20,00 € Gewinn pro Reparatur eines Reifens und ein zusätzlicher Vertrauensgewinn beim Kunden.

4.  100% umweltschonender

Durch die schnelle und einfache Reparatur mit unserem „CoPrA“- Reifenreparatursystem leisten sie einen erheblichen Beitrag zur Entschärfung des Problems der Altreifenentsorgung und der damit einhergehenden Umweltbelastung.
Wenn ein Reifen nochmals beschädigt werden sollte und der Schaden am Reifen nicht reparabel ist, können die Reifen, die vorher ausschließlich mit dem „CoPrA“ Reifenreparatursystem instand gesetzt wurden, problemlos runderneuert werden und somit ressourcenschonend wieder für ihre Verwendung aufbereitet werden.